Öffentliche Auftraggeber

Fundierte energie- und umweltpolitische Entscheidungen

r2b unterstützt Entscheidungsträger in Ministerien und Behörden auf Grundlage wissenschaftlich belastbarer Ansätze bei Ihrer Entscheidungsfindung:

  • Erreichen Sie anvisierte energie- und umweltpolitische Ziele: Mittels qualitativer und quantitativer Politikfolgenabschätzungen schaffen wir die Voraussetzungen für einen sachlichen Diskurs von Instrumenten, Maßnahmen und Rahmenbedingungen.
  • Wir begleiten Ihre Dialog- und Kommunikationsprozesse auch bei kontroversen und komplexen Sachverhalten, denn öffentliche Akzeptanz heißt für uns: Wir haben die besseren Argumente und können diese allgemein verständlich in die Diskussion einbringen.

Kontaktieren Sie uns hier

Wir geben Ihnen das richtige Handwerkszeug

Sie brauchen professionelle Unterstützung bei der Erstellung von Gutachten und Kurzstudien? Sie suchen Experten für die Erarbeitung von Positionspapieren und Stellungnahmen oder eine begleitende 'ad hoc'-Beratung im Rahmen von Gesetzgebungsprozessen? Dann kann r2b energy consulting Sie dabei optimal unterstützen. Unsere Arbeitsergebnisse haben schon vielfach direkten Impact auf energiepolitische Entscheidungen, auf die Gesetz- und Verordnungsgebungen und offizielle politische Dokumente gehabt.

Unser Beratungsspektrum

Das thematische Beratungsspektrum unseres Teams reicht von der Ausgestaltung der Fördermechanismen für erneuerbare Energien über das Markt- und Regulierungsdesign von Energiemärkten und Versorgungssicherheitsanalysen bis hin zur Analyse von Klimaschutzinstrumenten. Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere Schwerpunkte.

Kontaktieren Sie uns hier

Europäisches Parlamentsgebäude

Zur Beantwortung von Fragestellungen greift r2b zurück auf:

  • Detaillierte Kenntnisse der relevanten Märkte
  • Komplexe, empirische Modelle von Energiemärkten
  • Analytische Modelle von Energiemärkten
  • Umfängliche Kenntnisse der relevanten rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen

Beratend begleiten

Lernen Sie unser umfassendes Leistungsangebot kennen

Auf Grundlage von fundierten wissenschaftlichen Analysen erstellen wir Gutachten und Kurzstudien, die Ihnen die Grundlage für informierte Entscheidungen zu der Eignung und den Auswirkungen von energie- und umweltpolitischen Entscheidungen ermöglichen und die Basis für einen sachlichen öffentlichen Diskurs schaffen.

Kontaktieren Sie uns hier

Sie haben aktuelle Fragen zum Markt- und Regulierungsdesign, zum Klimaschutz oder brauchen - zum Beispiel - Beratung zur Netzentgeltsystematik? Wir unterstützen Sie auf Grundlage unserer detaillierten Kenntnisse der Märkte sowie der rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen mit 'Ad-Hoc'-Beratung, Positionspapieren und kurzfristigen Stellungnahmen.

Kontaktieren Sie uns hier

Quantitative und empirische Methodenkompetenz, detaillierte Kenntnisse der Märkte sowie unsere langjährigen Erfahrungen im Bereich der empirischen Wirtschaftsforschung sind unsere Grundlagen, um mit Ihnen die Auswirkungen von politischen Rahmenbedingungen und Instrumenten – auch bei komplexen Sachverhalten – zu diskutieren und seriöse quantitative Abschätzungen zu liefern.

Kontaktieren Sie uns hier

Ausgewählte Referenzen

Projekte mit öffentlichen Auftraggebern

Leitstudie Strommarkt: Funktionsfähigkeit EOM & Impact-Analyse Kapazitätsmärkte

Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Im Rahmen dieses Projekts untersuchen wir die Eignung des Energy-Only-Marktes (EOM) sowie die Auswirkungen alternativer Optionen für das Strommarktdesign mit Kapazitätsmärkten. Die Studie stellt eine zentrale Entscheidungsgrundlage für die anstehenden Anpassungen des Markt- und Regulierungsdesigns dar.

Die Studie können Sie hier einsehen

Projektleiter kontaktieren

Workshop: Funktionsweise und Entwicklung der Strommärkte in Deutschland

Auftraggeber: Umweltbundesamt (UBA)

In diesem Workshop arbeiten wir mit Mitarbeitern des Umweltbundesamtes anhand von vereinfachten empirischen und analytischen Modellen die Funktionsweise des europäischen Strommarktes und deren Modellierung heraus. Ein Fokus liegt auf den komplexen Interdependenzen und Wirkungszusammenhängen im EU-Binnenmarkt für Strom mit zunehmenden Anteilen erneuerbarer Energien.

Seminarleiter ansprechen

Versorgungssicherheit in Deutschland und seinen Nachbarländern: Länderübergreifendes Monitoring und Bewertung

Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Gemeinsam mit der Consentec GmbH entwickeln wir in diesem Projekt ein neues Verfahren zur Bewertung der Versorgungssicherheit. Dieses Verfahren bildet vor allem die Effekte des grenzüberschreitenden Stromaustauschs korrekt ab. Die Ergebnisse der Studie machen deutlich: Gegeben die 'best-estimate'-Prognose der ENTSO-E bis zum Jahr 2025 können in Deutschland und seinen 'elektrischen Nachbarn' die Last und die Erzeugung mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von nahezu 100% jederzeit ausgeglichen werden.

Lesen Sie hier die Details der Studie

Projektleiter kontaktieren

Strommarktdesign der Zukunft

Auftraggeber: Umweltbundesamt (UBA)

Welche Hemmnisse stecken im aktuellen Markt- und Regulierungsdesign des Stromversorgungssystems? Im Rahmen dieser Studie für das Umweltbundesamt identifizieren wir Schwächen und entwickeln Vorschläge für mögliche Anpassungen. Einen Schwerpunkt der Analysen bilden die rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen und Anpassungsoptionen des Bilanz- und Ausgleichsenergiesystems, der Regelleistungsmärkte und der Netzentgeltsystematik.

Projektleiter kontaktieren

Stromdialog

Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Im Rahmen dieses Projekts unterstützen wir das BMWi beim Konsultationsprozess zum Grün- und Weißbuch 'Ein Strommarkt für die Energiewende' als Mitglied eines Konsortiums.

Projektleiter kontaktieren

Beitrag des Stromnetzes zum Klimaschutz

Auftraggeber: Umweltbundesamt (UBA)

In Kooperation mit Consentec werden in diesem Projekt die Auswirkungen des steigenden Anteils erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung auf die deutschen Übertragungsnetze analysiert und der resultierende Anpassungs- bzw. Ausbaubedarf identifiziert. Die Analysen basieren dabei auf modellgestützten Simulationen unterschiedlicher Szenarien zum Technologiemix und der regionalen Verteilung der Standorte beim EE-Ausbau.

Projektleiter kontaktieren