Kraftwerksbewertung

Alle Einnahmequellen im Blick – mit r2b energy consulting

Eine sinnvolle Bewertung von Kraftwerken muss wegen der langen Lebensdauer von Anlagen sehr nachhaltig sein. Gleichzeitig können Einnahmen auf unterschiedlichen Märkten erzielt werden, deren Höhe sowohl durch Preisschwankungen auf der Kosten- und Erlösseite als auch durch regulatorische Eingriffe beeinflusst werden kann. Für unser Leistungsangebot der Kraftwerksbewertung greifen wir auf unsere umfangreiche Methodenkompetenz – hier insbesondere den Bereich Modelle – zurück. In Bewertungsprojekten werden sowohl unser europäisches Strommarktmodell eingesetzt als auch unsere ökonometrischen Prognosemodelle. Seit unserer Gründung im Jahr 2009 führen wir Kraftwerksbewertungen für konventionelle Stromerzeugungsanlagen, für Anlagen mit Kraft-Wärmekopplung, erneuerbaren Energien und neuen Technologien durch. Worauf wir dabei besonderen Wert legen? – Neben den Einnahmen auf dem Großhandelsmarkt für Strom berücksichtigen wir auch weitere (ggf. landesspezifische) Einnahmequellen. Schwerpunkte liegen dort beispielsweise auf der Regelenergie, auf Kapazitätsmechanismen, Portfolioeffekten, bzw. Realoptionalitäten.

Kontaktieren Sie uns hier

Ausgewählte Referenzen

Unsere Projekte im Bereich Kraftwerksbewertungen

The Economics of Flywheels

Auftraggeber: Energieversorgungsunternehmen

In dem Projekt 'The Economics of Flywheels' untersuchen wir die Marktchancen für einen als Schwungradspeicher (ein sogenanntes 'Flywheel') ausgelegten Stromspeicher. Im ersten Projektschritt schätzen wir zukünftige Preise auf dem Großhandelsmarkt für Strom sowie auf den Regelenergiemärkten ab. Danach bestimmen wir die Einnahmen auf diesen Märkten für unterschiedliche Anlageauslegungen, insbesondere im Verhältnis von Leistung zu Arbeit des Speichers. Der Auftragnehmer wird so unterstützt, eine optimale Entscheidung über die Weiterverfolgung des Investitionsprojekts zu treffen.

Projektleiter kontaktieren

Optimierte Kraftwerksfahrweise unter Berücksichtigung vermiedener Netznutzungsentgelte

Auftraggeber: Energieversorgungsunternehmen

In diesem Projekt untersuchen wir die Einsatzfahrweise von mehreren Kraftwerksblöcken eines kommunalen Energieversorgers für die Strom- und Wärmeversorgung. Wir modellieren explizit die Optimierung des Anlagenparks gegenüber der Teilnahme an den Regelenergiemärkten. Dabei berücksichtigen wir die erzielbaren vermiedenen Netznutzungsentgelte sowie etwaige stochastische Abrufe mit Rückwirkungen auf die Ausgleichsenergiekosten.

Projektleiter kontaktieren