News & publications

Aachen/KölnExpert Reports and Studies

Consentec/r2b

Versorgungssicherheit in Deutschland und seinen Nachbarländern: Länderübergreifendes Monitoring und Bewertung

März 2015

Im Auftrag des BMWi haben wir gemeinsam mit Consentec GmbH ein neues Verfahren zur Bewertung der Versorgungssicherheit entwickelt. Dieses Verfahren bildet vor allem die Effekte des grenzüberschreitenden Stromaustauschs korrekt ab. Die Studie zeigt, dass in Deutschland und seinen räumlichen und elektrischen Nachbarländern Last und Erzeugung unter den „best-estimate“-Prognosen von ENTSO-E zur Last- und Erzeugungsentwicklung bis zum Jahr 2025 durchweg mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von nahezu 100% jederzeit ausgeglichen werden können.

KölnExpert Reports and Studies

r2b

Leitstudie Strommarkt - Funktionsfähigkeit EOM & Impact-Analyse Kapazitätsmärkte

Juli 2014

Im Auftrag des BMWi haben wir die Eignung des Energy-Only-Marktes und die Auswirkungen alternativer Marktdesignoptionen mit Kapazitätsmärkten untersucht. Die Studie stellt eine zentrale Entscheidungsgrundlage für die anstehenden Anpassungen des Markt- und Regulierungsdesigns dar.

KölnExpert Reports and Studies

r2b

Warum brauchen wir eine stärkere Harmonisierung der Energiepolitik in der EU?

Oktober 2014

In diesem Projekt für ein Energieversorgungsunternehmen stellen wir die Harmonisierungsgewinne durch eine stärkere europäische Integration in der Energiewirtschaft dar. Dabei berücksichtigen wir gleichzeitig Verteilungseffekte der einzelnen Ausgestaltungselemente, wodurch wir eine bessere Einordnung von Stellungnahmen einzelner Marktteilnehmer ermöglichen. Die Darstellung erfolgt im Rahmen von zehn Thesen. Dabei berücksichtigen wir zudem Fragen zu Strommärkten und zur Versorgungssicherheit sowie zum Klimaschutz und Förderung erneuerbarer Energien. 

KölnExpert Reports and Studies

r2b

Jahresprognose 2014 zur deutschlandweiten Stromerzeugung aus EEG geförderten Kraftwerken

Oktober 2013

Im Rahmen dieses Projekts prognostizieren wir die Entwicklung der deutschlandweiten Stromerzeugung aus EEG geförderten Kraftwerken bis zum Jahre 2018. Diese Prognose bildet die Grundlage für die Ermittlung der EEG-Umlage im Jahre 2014 und gibt einen Ausblick auf die Entwicklung bis 2018. Auf monatlicher Basis erstellen wir eine detaillierte Prognose über die Entwicklung der installierten Leistung, der Erzeugungs- und Eigenverbrauchsmengen, der Inanspruchnahme der Vermarktungsoptionen und der damit verbundenen Förderzahlungen.

KölnExpert Reports and Studies

Frontier/r2b

Effizientes Regime für den Ausbau der EE, Weiterentwicklung des Energy-Only-Marktes und Erhaltung des EU-ETS

April 2013

Für die RWE AG untersuchen wir die Zusammenhänge zwischen EU-ETS und des weiteren Ausbaus an erneuerbaren Energien in Deutschland. Daraus leiten wir notwendige Anpassungen am Strommarktdesign und der Förderung EE ab, um eine langfristige Funktionsfähigkeit der derzeitigen Marktregeln sicherzustellen.

Köln/HamburgExpert Reports and Studies

r2b/HWWI

Aktionsprogramm Klimaschutz 2020

Konsequenzen potenzieller Kraftwerksstilllegungen

In diesem Gutachten untersuchen wir Strompreiseffekte einer verordneten Stillegung von Kraftwerken in Deutschland.

KölnExpert Reports and Studies

r2b

Jahresprognose 2013 und Mittelfristprognose bis 2017 zur deutschlandweiten Stromerzeugung aus EEG geförderten Kraftwerken

Oktober 2012

KölnExpert Reports and Studies

r2b

Überwälzbarkeit der Kernbrennstoffsteuer auf den Großhandelspreis für Strom

Juni 2011

KölnExpert Reports and Studies

r2b

Energiewirtschaftliche Analyse eines Ausstiegs aus der Kernenergie in Deutschland bis zum Jahr 2017

April 2011

Köln/AachenExpert Reports and Studies

r2b/consentec

Voraussetzung einer optimalen Integration erneuerbarer Energien in das Stromversorgungssystem

Juni 2010

Unterschiedliche Ausbaudynamiken der erneuerbaren Energien in Deutschland bis zum Jahr 2020 vergleichen wir im Rahmen dieses Projekts miteinander. (Szenarien zwischen 25% und 30% EE-Anteil am Bruttostromverbrauch). Dabei berücksichtigen wir Auswirkungen auf den gesamten deutschen und europäischen Stromerzeugungspark sowie die Netz- und Versorgungssicherheit. Die Entwicklung der Gesamtsystemkosten und die resultierenden Strompreise bewerten wir quantitativ.