News & Veröffentlichungen

2021Gutachten & Studien

01.06.2021

Kurzstudie zur "Finanzierung der Energiewende - Aktualisierung zum VKU-Reformvorschlag der Entgelte und Umlagesystematik“

Im Auftrag des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) haben wir die heute veröffentlichte Kurzstudie zur "Finanzierung der Energiewende - Aktualisierung zum VKU-Reformvorschlag der Entgelte und Umlagesystematik“ erstellt.

Dem ursprünglichen Reformvorschlag liegt das bereits im Jahr 2019 durch uns erstellte Gutachten zu möglichen Reformoptionen der Entgelte- und Umlagesystematik im Energiesektor zu Grunde. In der diesjährigen Aktualisierung haben wir sowohl die Effekte des zwischenzeitlich beschlossenen Brennstoffemissionshandelsgesetzes (BEHG), als auch die Auswirkungen der mittlerweile auf europäischer und nationaler Ebene stark gestiegenen Klimaschutzambitionen berücksichtigt.

Eine der zentralen Erkenntnisse der Kurzstudie ist, dass das Anfang des Jahres 2021 gestartete nationale Emissionshandelssystem für die Sektoren Wärme und Verkehr grundsätzlich in der Lage ist, wichtige Ziele einer Reform der Entgelte- und Umlagesystematik, wie die Herstellung von Verursachungsgerechtigkeit bei der Finanzierung der Energiewendekosten, zu erreichen. „Allerdings ist mit den derzeit zu erwartenden hohen Klimaschutzambitionen nach dem Ende der BEHG-Festpreisphase 2026/27 ein Preisschock bei den resultierenden CO2-Preisen zu erwarten. In der Studie zeigen wir auf, inwieweit durch eine frühzeitige Anpassung des Preispfads bereits in der Festpreisphase ein solcher Preisschock verhindert und in welchem Umfang das BEHG-Aufkommen gleichzeitig zur Entlastung der EEG-Umlage verwendet werden kann.“, kommentiert Nicole Dreschmann die Ergebnisse.

Alle Informationen zur Kurzstudie finden Sie hier.

2021Gutachten & Studien

20.05.2021

Gutachten zu den „Auswirkungen der deutschen Kapazitätsreserve auf die benachbarten Mitgliedsstaaten“

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie haben wir das gerade veröffentlichte Gutachten erstellt und mit den benachbarten Mitgliedsstaaten sowie Acer und ENTSO-E konsultiert.

Die qualitative Analyse zeigt, dass die Auswirkungen der Kapazitätsreserve auf das Angebotspotenzial von Erzeugungsanlagen auf den Termin- und Spotmärkten in Deutschland und Europa sowie die Rückwirkungen auf die Regelenergiemärkte gering sind. Allerdings bleibt zu beobachten, ob die Teilnahme regelbarer Lasten an der Kapazitätsreserve Angebotspotenzial aus den Spot- sowie aus den Regelenergiemärkten entzieht. „Die Analyse zeigt, dass die deutsche Kapazitätsreserve als „Hosenträger zum Gürtel“ eines funktionierenden Energy-Only-Marktes ein geeignetes und kostengünstiges Instrument darstellt, welches die Energiewende zusätzlich absichert. Rückwirkungen auf die wettbewerblichen Strommärkte von Deutschland und seinen Nachbarländern und die dortigen Investitionsanreize sehen wir als grundsätzlich sehr gering an, da die Kapazitätsreserve außerhalb der Märkte vorgehalten wird. Als positiv anzusehen ist auch, dass sich der Klimaschutz im Stromsystem durch die Einführung der Kapazitätsreserve nicht verschlechtert.“, kommentiert Robert Diels, Projektleiter und Manager bei r2b, die Ergebnisse.

Das vollständige Gutachten finden Sie hier.

2021Gutachten & Studien

19.04.2021

Mittelfristprognose zur deutschlandweiten Stromerzeugung aus EEG-Anlagen für die Kalenderjahre 2022 bis 2026

Im Auftrag der vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber erstellen wir das diesjährige Gutachten zur Entwicklung des Ausbaus der erneuerbaren Energien bis 2026.

Ziel des Gutachtens ist die Prognose der deutschlandweiten Stromerzeugung aus EEG-Anlagen und der hierauf zu leistenden finanziellen Förderzahlungen für die folgenden fünf Kalenderjahre. Zusammen mit dem Schwestergutachten zur Entwicklung der deutschlandweiten Abgabe von Strommengen an Letztverbraucher bilden die Ergebnisse beider Gutachten die Grundlage zur Bestimmung der EEG-Umlage 2022.

2019Gutachten & Studien

r2b, Consentec, Fraunhofer ISI, TEP Energy

Definition und Monitoring der Versorgungssicherheit an den europäischen Strommärkten

Das vorliegende Gutachten untersucht, wie sich die Versorgungssicherheit an den Strommärkten in Deutschland und seinen Nachbarländern bis 2030 voraussichtlich entwickeln wird.

Es bildet die Basis für den Bericht des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie nach § 63 i.V.m. § 51 EnWG zur Versorgungssicherheit im Bereich der leitungsgebundenen Versorgung mit Elektrizität.

2019Gutachten & Studien

r2b

Energieökonomische Bewertung der Festlegungsbescheide der BNetzA zur Änderung der Ausschreibungsbedingungen und Veröffentlichungspflichten für Sekundärregelung & Minutenreserve

r2b warnte frühzeitig vor den Fehlanreizen durch das Mischpreisverfahren

2019Gutachten & Studien

r2b

Finanzierung der Energiewende – Reform der Entgelte- und Umlagesystematik

Im Auftrag des Verbandes Kommunaler Unternehmen (VKU) erstellten wir ein Gutachten mit Ideen zur Neufinanzierung der Energiewende.

July 2019Gutachten & Studien

r2b, Consentec, Fraunhofer ISI, TEP Energy

Definition and monitoring of security of supply on the European electricity markets

This report examines how security of supply on the electricity markets in Germany and its neighbouring countries is likely to develop by 2030.

It forms the basis for the report of the Federal Ministry of Economics and Energy pursuant to § 63 EnWG in conjunction with § 51 EnWG on security of supply in the field of grid-bound electricity supply.

Oktober 2017Gutachten & Studien

r2b

Mittelfristprognose zur deutschlandweiten Stromerzeugung aus EEG-geförderten Kraftwerken für die Kalenderjahre 2018 bis 2022

Im Auftrag der vier deutschen Übertragungsnetzbetreiber erstellten wir ein Gutachten zur Ermittlung der EEG-Umlage sowie eine Prognose zu deren Entwicklung bis 2022.

KölnGutachten & Studien

r2b

Analyse zur EEG-Novelle 2016

März 2016

Im Rahmen dieser Studie für die MVV Energie AG diskutieren wir, in wie weit eine Erhöhung des 45 %-Ziels auf 50 % durch einen stärkeren Zubau von Windenergieanlagen an Land zu einer Erhöhung der Kosten für Verbraucher führt.

KölnGutachten & Studien

r2b

Strommarktdesign der Zukunft - Untersuchungen für das Umweltbundesamt

November 2015

Im Auftrag des Umweltbundesamtes erarbeiteten wir eine Studie mit der Zielsetzung aufzuzeigen, wie der Strommarkt die Herausforderungen durch den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien besser meistern kann.