Unser Senior Berater Lukas Strickling veröffentlicht im aktuellen emw-Magazin „Wasserstoff: Ein Markt im Hochlauf“ einen Beitrag zur zentralen Bedeutung von Modellen für die Analyse des Wasserstoffsystems der Zukunft.

Die erfolgreiche Integration zukünftiger Wasserstoffmengen unterschiedlicher Farben in das bestehende Energiesystem beschäftigt derzeit Politik und Akteure gleichermaßen. Die zentrale Herausforderung dabei: So hitzig der Diskurs und so ambitioniert die Ziele, noch existiert eine Wasserstoffwert­schöpfungskette nur in Bruchteilen. Das Wasserstoffsystem der Zukunft lässt sich daher nur mithilfe von Mo­dellen und Simulationen analysieren.

Entscheidend dabei ist die Simulation regionaler Komponenten, die Abbildung einer hohen zeitlichen Auflösung und eine integrierte Betrachtung aller Stufen der Wertschöp­fungskette. Worauf es im Detail ankommt, zeigen wir exemplarisch anhand der Analysen aus un­serem Gutachten zur Wasserstoffstrategie des Landes Sachsen-Anhalt.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Gesamte Ausgabe e|m|w 3|24